Rezept Artischockenpasta

reinigt und entgiftet, stärkt die Mitte, leitet Feuchtigkeit aus, gegen Durchfall, Müdigkeit, eliminiert Hitze, löst Verdauungsblockaden, tonisiert Blut, gut gegen Rheuma


Zutaten

200 g Penne

1 Frühlingszwiebel

600 g Tomaten frisch – am besten True Sardo

30 g getrocknete Tomaten in Öl abgetropft

1 EL Tomatenmark

6 Thymianzweige oder 2 TL getrockneten Thymian

1 TL Reissirup oder Kokosblütenzucker

1 EL weißes Mandelmus

6 – 8 Artischockenherzen aus dem Glas (Naturkostladen)

1 EL gehacktes frisches Basilikum oder getrocknetes, gerebeltes Kraut

16 schwarze Oliven

Gut zu Hause zu haben: Olivenöl, unraffiniertes Salz, Pfeffer


Zubereitung

Penne in kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen und

mit kaltem Wasser abschrecken.

2 EL Öl in die Pfanne geben, ½ Frühlingszwiebel fein gehackt, eine Prise Salz,

die klein gehackten, frischen und getrockneten Tomaten und das Tomatenmark in die Pfanne geben und leicht dünsten.

Thymian fein gehackt zusammen mit dem Reissirup und dem Mandelmus unterheben.

in wenig Öl die Artischockenherzen kurz anbraten .

Die Nudeln in Öl oder Butter schwenken und mit der Soße anrichten, die Artischockenherzen, den Basilikum und die schwarzen Oliven schön auf der Pasta verteilen ….. und genießen! Es ist köstlich.


Elisabeth Auer

Praxisraum in Innsbruck