Traditionelle Chinesische Medizin

Begriffe - Lexikon - Bedeutung


TCM Traditionelle Chinesische Medizin: 5000 Jahre alt

Sie beinhaltet 5 Säulen:

1. Qi Gong

2. Ernährung nach den 5 Elementen

3. Akupunktur

4. Kräutertherapie

5. Massagen (Tuina,meine Energiemassage)


Qi Gong: Bewegungsformen, die die Selbstheilungskräfte anregen, dazu gehören auch Kung Fu und Tai Chi


Tenzo: Der Tenzo ist der Mönch, der in buddhistischen Klöstern für bestes, gesundes Essen zuständig ist und dieses auch zubereitet

5 Elemente: süß, scharf, salzig, sauer, bitter

Wenn man alle 5 Elemente in einem Gericht kombiniert, stärkt man damit den ganzen Organismus:

1. Süß für Magen und Milz

2. Scharf für Lunge und Dickdarm

3. Salzig für Niere und Blase

4. Sauer für Leber und Gallenblase

5. Bitter für Herz und Dünndarm


5 Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst, Winter

Frühstück: Ein warmes Frühstück ist wichtig!Süß oder pikant:

Pikant: Hühnersuppe oder Rindsuppe

Süß: Haferbrei, Reis- oder Hirsebrei

mit Omega 3 Öl , Kompott und Nüssen


Vitaminshots: kleine Gläser mit Haferflocken und vielen Früchten


Warum ein warmes Frühstück: Unser Magen liebt gekochtes, warmes Essen.

Vor allem morgens. Es ist viel leichter verdaulich als Brot und bringt viel mehr Energie für den Tag.


Yin und Yang: Wenn Yin und Yang im Körper ausgeglichen sind, bedeutet das, dass der Mensch gesund ist.

Es herrscht Harmonie im Körper.


Das ist das oberste Prinzip der TCM: Die Harmonie (wieder) herzustellen


Das erreichen wir durch: 1. Qi Gong

2. Ernährung nach den 5 Elementen

3. Akupunktur

4. Kräuter

5. Massagen (Tuina, Energiemassage )

Yin: Die Fähigkeit zu regenerieren

Yang: Die Fähigkeit, etwas zu leisten


Zurück in den Flow bedeutet: Zurück in den Lebensfluss.

Zurück zur Harmonie und Gesundheit.

Zurück in den Flow TCM-Kur: 5 Mal Jährlich zu den Jahreszeiten (siehe oben)

Mit speziellem Angebot: Qi Gong mit Li, Ernährung, Akupunktur, Kräuter, Massagen, Meditationen – Rundumbetreuung, genau abgestimmt.

Die Retreats sind aufgebaut wie ein Kuraufenthalt

zur Wiederherstellung der Harmonie

für Körper, Geist und Seele.


TCM Kräuter: Zusammenarbeit mit der Apotheke Boznerplatz


TCM Tee: Aus heimischen Kräutern kreiert von mir.

Bei den Qi Gong Kursen gibt es passend zur Jahreszeit spezielle Kräutertees, die besonders ausgewählt wurden und das jeweilige Organ stärken.

Im Frühling: Leber und Gallenblase

Im Sommer: Herz und Dünndarm

Im Spätsommer: Magen und Milz

Im Herbst: Lunge und Dickdarm

Im Winter: Niere und Blase

Gewürze: für Leber . Galle / Herz u. Dünndarm Magen u. Milz / Lunge u. Dickdarm / Niere u. Blase


Was ist ein Congee: Congee ist eine dicke Reissuppe, frei von Gewürzen, die sehr harmonisierend wirkt.

Man kann sie pikant – also mit Gemüse und Fisch– oder süß – mit Früchten und Kompott genießen. Oder einfach nur pur!

In China wird Congee von allen Menschen gerne gegessen, zum Frühstück oder abends, kleine Kinder, sogar Babies erhalten diese Reissuppe.

Ginseng - das stärkste Tonikum der TCM

Elisabeth Auer

Praxisraum in Innsbruck