Qi Gong räumt auf, reinigt, repariert und erneuert den gesamten Organismus.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein eigentlich schönes, aber vollkommen verwahrlostes Haus gekauft. Die Tapeten sind lose, das Bad ist verschimmelt, die Wasserhähne tropfen, die Fliesen sind locker und die Elektrik ist fünfzig Jahre alt.

Was machen Sie? Tapezieren Sie einfach auf die alten Tapeten? Füllen Sie etwas Fliesenkleber unter die alten Platten? Putzen Sie das Bad und erneuern Sie die Steckdosen? Sie hätten nicht lange Freude an Ihrem neuen Haus. Der Schimmel würde bald wieder erscheinen. Die Fliesen bald wieder zu wackeln beginnen, und ein Kurzschluss würde den nächsten jagen.

Blosse Schönheitsreparaturen machen hier keinen Sinn. Also räumen Sie zunächst alles, was alt und kaputt ist, raus. Erst jetzt können Sie neue Kabel einziehen, neuen Putz aufbringen und schöne Fliesen auf dem neuen Estrich verlegen.

Und genau so sollten Sie es mit Ihrem Körper tun.

Krankheit ist die Folge von Überlastung kombiniert mit Mangelzuständen.

Überlastung findet durch zu viel schlechte Nahrung statt, zu viel Alkohol, zu viel Zucker, zu viele schlechte Gedanken und zu viele schlechte Gewohnheiten.

Mangelzustände entstehen durch zu wenig Bewegung, zu wenig frische Luft, zu wenig Schlaf, zu wenig Sonnenlicht, zu wenige Vitalstoffe, zu wenig Optimismus und zu wenig geistige Flexibilität.

All das kann im Körper Fehlprogrammierungen verursachen.

Qi Gong räumt auf, reinigt, repariert und erneuert den gesamten Organismus.

Besser hätte ich das nicht schreiben können.

Artikel von Carina Rehberg.


Elisabeth Auer

Praxisraum in Innsbruck